Beliebte Beiträge

Historie

 

Gegründet wurden die Gartenfreunde Birkach im April 1994. Treibende Kraft war der ehemalige Kreisfachberater Jupp Schröder. Knapp 50 Birkacher traten dem Verein im ersten Jahr bei. Die Mitgliederzahl stieg stetig an, und hat sich nun bei etwa 150 Mitgliedern eingependelt.

Etwa ¼ der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Diese sind unter dem Namen „Bärkicher Gartenzwerge“ ein wichtiger Bestandteil des Vereins und einen Investition für die Zukunft.

Die wesentliche Aufgabe der Gartenfreunde ist es die Attraktivität unseres Dorfes zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Dazu gehören Vorträge und Fortbildungen, Arbeitseinsätze an den Grünanlagen, Neuanpflanzungen von einheimischen Bäumen und Sträuchern, Dorfentwicklung und Ökologie, Sensibilisierung für die Charakteristik eines Dorfes, gesunde Ernährung, Verwertung von einheimischen Obst und Gemüse, intensive Kinder- und Jugendarbeit und letztendlich auch die Geselligkeit und das Miteinander.

Die größte Aufgabe in der Vereinsgeschichte stellten sich die Birkacher mit der Ausrichtung des Kreisgartentages 2010. Eine Veranstaltung die inhaltlich und organisatorisch hervorragend gelungen war und noch heute vielen Bürgern im Landkreis und darüber hinaus in guter Erinnerung ist.

Mehrmals wurde Birkach beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ bereits Kreissieger.

Der Verein lebt vor allem von den vielen kleinen Veränderungen, die die Birkacher permanent in Eigenregie und mit hohem Engagement an ihren Anwesen vornehmen.

Weiterhin sind die Gartenfreunde Birkach Mitglied im Ortskulturring Birkach, der sich vor allem um das kulturelle und gesellschaftliche Leben, und um den Unterhalt des „Haus der Bäuerin“ in Birkach kümmert.

Anfahrt